Kein Präsenzunterricht in Wilnsdorfer Schulen am kommenden Montag und Dienstag

Die gemeinsame Entscheidung wurde vor dem Hintergrund der neuen „Notbremse“ getroffen, die mit dem geänderten Infektionsschutzgesetz am Freitag in Kraft getreten ist. Die bundesweite Regelung sieht vor, bei einer Inzidenz über 165 den Präsenzunterricht in Schulen zu untersagen. Diesen Wert hat der Kreis Siegen-Wittgenstein am heutigen Freitag erstmals unterschritten. Wann zum Wechselunterricht übergegangen werden kann, muss das Land NRW per Verordnung regeln; diese lag am Freitagnachmittag aber noch nicht vor. Spätestens am Montag werden sich Schulleitungen und Schulverwaltung erneut abstimmen, in welcher Form der Schulbetrieb ab Mittwoch gestaltet werden kann.
Sollten wir am Mittwoch in den Wechselunterricht starten können, wird die Gruppe zwei Mittwoch und Donnerstag in der Schule sein und am Freitag die Gruppe eins.

Die Notbetreuungsgruppe bleibt von dieser Regelung unbetroffen. Eltern die bereits in den letzten zwei Wochen angemeldet hatten, können ihre Kinder weiterhin Montag und Dienstag betreuen lassen. Sollten Sie sich spontan für die Notbetreuung entscheiden, bitte ich dies mit dem entsprechenden Antrag (siehe hier) an die Schule bis Samstag 17 Uhr zu melden. (135343@schule.nrw.de)

Wir hoffen Ihnen damit wenigstens eine gewisse Planungssicherheit geben zu können und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein erholsames Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
Felicitas Todd

23.04.2021 14:32

Zurück