Aktuelles

Wann gibt's Zeugnisse?

Liebe Kinder,

die Zeugnisausgabe erfolgt zum Halbjahr leider auf dem Postweg, wir werden am Donnerstag (28.01.21)  alle Zeugnisse in Kopie der Klassen 3 und 4 verschicken und hoffen, dass sie bis spätestens Samstag bei euch zu Hause ankommen. Das Original erhaltet ihr dann am ersten "richtigen" Schultag von eurer Klassenleitung. Wir gehen zur Zeit vom 17.02.21 aus, das kann sich aber auch noch verändern. Wir haben ein Schreiben zur Erklärung der Zeugniskopie beigelegt sowie die Anmeldescheine für die Weiterführenden Schulen.

Sehr gerne hätten eure Klassenlehrerinnen euch die Zeugnisse persönlich übergeben. Leider geht das im Moment nicht. Dennoch sollt ihr wissen, dass eure Leistungen in diesem turbulenten Schuljahr gesehen und wertgeschätzt wurden. Auch in den Klassen 1 und 2, die zum Halbjahr noch kein Zeugnis bekommen!

Wir vermissen alle den persönlichen Kontakt, besser zu wissen, wie es euch geht und euch auch mal in den Arm nehmen zu können. Hoffentlich ist das bald wieder möglich. Die Schule ist ungewohnt leise, wenn ich hier so in meinem Büro sitze. Gerne würde ich bald wieder eure Stimmen hier in der Schule hören und euch auf dem Schulhof spielen sehen.

Ihr macht das so großartig und tapfer, haltet euch an die Regeln und lernt auch zu Hause fleißig. Wir sind wahnsinnig stolz auf euch!!! Bitte macht weiter so und denkt immer daran, wir sehen uns zwar nicht jeden Tag, aber wir denken immer an euch und sind für euch da. Ihr könnt uns erreichen und auch Frau Bartl ist über Teams ansprechbar, wenn es Probleme gibt, genau wie sonst auch in der Schule. (kathleen.bartl@grundschule-rudersdorf.de)

Ich sende euch eine ganz herzliche Umarmung, bleibt gesund und weiter so positiv. Wir schaffen das zusammen!!! Eure Frau Todd

Wie geht es ab dem 01.02.21 weiter???

Liebe Eltern, leider liegt uns bis zum heutigen Tage (oder besser sollte ich bis zur heutigen Stunde sagen) noch keine aktuelle Aussage der Bezirksregierung Arnsberg oder dem Schulamt Siegen vor. Wir gehen zur Zeit davon aus, dass die kommenden zwei Wochen, wie bereits im Januar, ebenfalls im Distanzunterricht geplant werden müssen. Sollte dem so sein, kann das bereits bekannte Formular zur Anmeldung der Notbetreuung genutzt werden. Wir wissen wie sehr diese Situation an unseren Kräften zehrt und bereist bei vielen Eltern, Kindern und Kollegen auch über die eigene Belastbarkeit hinaus. Dennoch möchte ich appellieren, sich weiterhin an die Vorgaben des Landes zu halten, soweit es Ihnen persönlich eben möglich ist. Die Eltern unserer Schule waren mehr als vorbildlich. Wir haben nur einige wenige Kinder in der Notbetreuung und tragen damit im großen Masse dazu bei, diese furchtbare Pandemie soweit es uns eben möglich ist einzudämmen! Dafür möchte ich an dieser Stelle im Namen des gesamten Kollegiums, dem Schulamt Wilnsdorf und Siegen DANKE sagen.

Bitte bleiben Sie gesund, Ihre Felicitas Todd

Stand: 26.01.21 um 10.00 Uhr

Herzliche Einladung zum FREIWILLIGEN virtuellen Schulgottesdienst. Zugangsdaten finden Sie im angehängten Anschreiben.

Sehr geehrte Eltern,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes, gesundes und zufriedenes neues Jahr. Leider haben sich unsere Vorahnungen bestätigt, alle Grundschulen bleiben bis zum 31.01.2021 geschlossen. Es findet KEIN UNTERRICHT in der Schule statt!

Das Ministerium bittet uns, in diesem Zusammenhang folgende Information an Sie weiterzuleiten: Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Sie können Ihr Kind im Notfall betreuen lassen. Alle Kinder arbeiten auch in der Schule an den Arbeitsaufträgen der Klassenlehrerinnen (Padlet/ Wochenplan).

Dazu müssen Sie das beigefügte Formular (Klick auf Weiterlesen ...) ausfüllen und dieses bis Sonntag 17 Uhr an die Schulmail (135343@schule.nrw.de)  zurück senden. Wir benötigen Planungssicherheit, wer ab Montag in der Schule sein wird. Es wird kein Mittagessen geben, bitte geben Sie ein Lunchpaket mit! Lesen Sie bitte das Formular genau!

Im Anschluss an die Betreuung in der Klasse schließt sich ab 11.25 Uhr die Betreuung durch die VHTS- und OGS-Kräfte an. Während der gesamten Verweildauer werden die Kinder klassenintern betreut. Dies kann unter Umständen bedeuten, dass Ihr Kind alleine betreut werden muss. Alle Kinder müssen zur Schule gebracht und abgeholt werden. Es fahren KEINE Busse, bzw. nur die nach Fahrplan zu den bekannten Ferienzeiten.

Die bearbeiteten Schulmaterialien von vor den Weihnachtsferien bitte am Montag (11.01.) in der Zeit von 7.20 Uhr bis 11.00 Uhr auf dem Schulhof in die bereitgestellten Plastikboxen mit der jeweiligen Klassenmarkierung abgeben. Bitte nehmen Sie dazu den Weg durch das grüne Tor. Die nächsten Abgabetermine für die bearbeiteten Materialien sind dann an den folgenden Montagen (18.01. und 25.01. in der Zeit von 7.20 Uhr bis 11.00 Uhr) jeweils für die Materialien der vorherigen Woche. Diese Termine sind für alle Kinder verbindlich!

Ein denk- und merkwürdiges Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Schulleitung und Kollegium möchte allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern einen herzlichen Weihnachtsgruß senden, verbunden mit Bildern unserer herrlichen Weihnachtsfenster, die in dieser Woche fertiggestellt wurden. Zur Erinnerung: Unsere Kollegin Tina MIx hatte einen Entwurf für die gesamte Fensterfront angefertigt und alle Klassen zur Ausgestaltung jeweils eines Teilstücks eingeladen. Das so entstandene Gemeinschaftswerk kann sich sehen lassen und eine feine Weihnachtsstimmund verbreiten!

Wie an anderer Stelle schon berichtet gibt es an unserer Schule Streitschlichter, die etwa ein Jahr lang für ihre Tätigkeit ausgebildet wurden und jetzt seit 2 Wochen ihren Dienst verrichten (hier mehr dazu!) Zeit, um mal nachzuhorchen, welche Erfahrungen sie in ihrem neuen Job gemacht haben.